Werte-Systeme

Werte-Systeme bestimmen unser Leben

Wie Sie Werte-Systeme mit 9 Levels sichtbar & betrieblich nutzbar machen

Wir alle wachsen wie selbstverständlich mit einem bestimmten Werte-Systeme auf, ohne dass wir es merken. Es macht uns selten einer darauf aufmerksam. Die Werte-Systeme, die unser Leben auf geheimnisvolle Weise bestimmen sind uns kaum bewusst – weder im privaten, noch im betrieblichen Umfeld. Das ist problematisch, weil unsere Werte unseren Erfolg bestimmen.

Hier 3 Beispiele für den unbewussten Umgang mit Werte-Systemen:

  • In den 2 vorangegangenen Artikeln habe ich über Wertschätzung gesprochen, aber noch nicht darüber, warum uns Wertschätzung so schwer fällt und nicht nur herausfordert, sondern auch erhebliche Überwindung kostet. Die Verschiedenheit der Werte-Systeme ist uns nämlich kaum bekannt.
  • Ein Unternehmen führt Mitarbeitergespräche mit Zielvereinbarungen ein, die in einem bestimmten Werte-System ihren Ursprung hat. Doch die Geschäftsleitung ahnt noch nicht, dass die Einführung scheitern wird, weil wichtige Fähigkeiten nicht vorhanden sind. Denn das Werte-System von Mitarbeitergesprächen passt nicht in das Werte-System des Unternehmens.
  • „Die digitale Zukunft muss warten“ lautet die Überschrift eines Artikels in der FAZ zum Thema Industrie 4.0. — Doch warum? — In vielen Unternehmen liegt eine multiple Problemlage vor, die sie daran hindert, die Digitalisierung in Angriff zu nehmen: Kaum Generalisten, keine Moderatoren, zu wenig Kollaboration, zu wenig unabhängige Denker, zu wenig sozial-kompetente Methodik, kaum soziale Innovationsprozesse, keine Zeit zum Gestalten. Fast alles davon ist mit dem Modell der Werte-Systeme erklärbar.

Alle 3 Beispiele kann man durch Werte-Systeme in den Griff bekommen! — Nur wie?

 

Ursprung der Werte-Systeme

Die Werte-Systeme, von denen hier die Rede ist, basieren auf der Forschung von Clare W. Graves (1914 – 1986). Er  war Professor für Psychologie am Union College in New York (USA) und war Jahre lang Berater in Wirtschaftsunternehmen, Kliniken und Bildungsinstituten. Seine Theorie begann er in den 50er-Jahren zu entwickeln.

Da sich die Welt stetig verändert, ist eine fortwährende Anpassung der Menschen und Systeme erforderlich. In Wechselbeziehung verändern Menschen und Systeme aber auch Ihre Umwelt. Daher leitete Graves die Wechselbeziehung zwischen der WELT und den REAKTIONEN ab. Welt und Reaktionen bedingen sich wechselseitig.

Daraus entwickelte Rainer Krumm das Werte-System-Modell der 9 Levels. Es erklärt, wie und warum Individuen oder ganze Systeme (Abteilungen, Unternehmen, Organisationen) denken und handeln. Es ist damit ein nützliches und praxisorientiertes Instrument für alle, die in oder mit Organisationen bzw. Teams arbeiten und diese besser verstehen möchten.

9 Levels Werte-Systeme

 

Beispiele für Werte-Systeme

Jeder Level steht für ein eigenes Werte-System. Hier beispielhaft ein Auszug aus dem Buch „9 Levels of Value Systems“ von Rainer Krumm:

  • Der (4.) blaue Level verfügt über eine starken Wir-Bezug hat folgende kennzeichnende Werte: Pflicht, Disziplin, Zuverlässigkeit, Qualität, Recht & Gesetz, Schuld & Unschuld, Stabilität, Ordnung, Einhalten von Regeln, Wahrheit, Klarheit, Gerechtigkeit, Sicherheit, Kontrolle, Rang & Status, Titel, Einhaltung von Hierarchien, Loyalität, Geduld. Hier ist übrigens mein Maskottchen Taylor verortet.
    Taylor
  • Der (5.) orange Level verfügt über eine starken Ich-Bezug hat folgende kennzeichnende Werte: Herausforderung, Verantwortung, Selbständigkeit, Zielorientierung, Produktivität, Prozessorientierung, Gewinnorientierung, Ergebnisorientierung, Konzentration, Leistung, persönlicher Erfolg & Gesamterfolg, Prestige, Status & Statussymbole, Akzeptanz, Karriereorientierung, unternehmerisches Denken, Wettbewerb, Innovation, Wertschöpfung, monetäres & wirtschaftliches Wachstum, Wohlstand.
  • Der (6.) grüne Level verfügt über eine starken Wir-Bezug hat folgende kennzeichnende Werte: Kooperation, echte Weltoffenheit, Toleranz, Wertschätzung, Dialog, Empathie, Fairness, Konsens, Harmonie, Verantwortung für den anderen, Integration von Menschen, Partizipation, Gleichwertigkeit, Menschenrechte, Gemeinsamkeit & Gemeinschaft, langfristige Erfolgssicherung, Anpassung, persönliches & menschliches Wachstum. Hier ist übrigens mein Maskottchen Youi verortet.
    Youi

Vergleiche ich diese 3 Level miteinander, so ist der blaue Level ein Werte-System von Menschen eines hierarchischen Unternehmens, der orange Level ein Werte-System von Menschen eines ziel- und leistungsorientierten Unternehmens mit sehr engagierten Mitarbeitern, während der grüne Level für ein Werte-System von Menschen steht, die den Erfolg eher als Ergebnis der richtigen Team-Konfiguration sehen.

 

Eigenschaften der 9 Werte-Systeme

  • Das Modell beschreibt, wie Menschen bzw. Systeme denken und nicht, wie sie sind. Es gibt Aufschluss, warum Menschen bzw. Systeme sich so oder anders verhalten.
  • Die Entwicklung geht von  unten nach oben, das Überspringen eines Levels ist nicht möglich (Analogie: Es gibt keinen Aufzug im Treppenhaus!)
  • Obere Levels beinhalten untere Levels. Die Komplexität der Werte-Systeme nimmt daher zu.
  • Alle Levels des Modells sind absolut gleichwertig, keiner ist schlechter oder besser. Es kommt vielmehr auf die Passung mit der Umwelt an.
  • Jeder neue Level entsteht aus der Reaktion auf bisherige Level.
  • Menschen suchen auf der Werteebene nach Gleichgesinnten. In Teams ist es gut, in Bezug auf Werte Homogenität zu erreichen. Aber: Teams funktionieren dann gut, wenn möglichst unterschiedliche Arbeitsfunktionen und -präferenzen abgedeckt werden und somit Heterogenität besteht. Also Homogenität bei Werten und Heterogenität bei den Arbeitsfunktionen.
  • Sowohl Individuen als auch Teams und Organisationen verfügen stets über mehrere Werte-Systeme. Es geht daher darum herauszufinden, welche Systeme besonders dominant sind und an welchen Werte-Systemen man andocken kann, wenn es um die Weiterentwicklung der Organisation geht. Hier ein Beispiel der unterschiedlich vertretenen Werte-Systeme bei einem Unternehmen.

OVS-Profil -- 9 Level Werte-Systeme

 

Fähigkeiten verschiedener Werte-Systeme

Aus den unterschiedlichen Werte-Systemen ergeben sich nicht nur unterschiedliche Fähigkeiten in den Organisationen, sondern auch in Arbeitsbereichen, Teams und bei Individuen. Für die 3 oben erwähnten Beispiele bedeutet das:

  • Aus der Perspektive des orangen Levels mit Blick auf das blauen Level ist Wertschätzung (ohne Wissen der unterschiedlichen Werte-Systeme) eine Herausforderung, wenn die blaue Welt z.B. auf Kosten des Erfolgs an unsinnigen Regeln festhält. Ein Konflikt zw. Orange und Blau ist vorprogrammiert.
  • Während Organisationen aus dem orangen Level bereits mit Zielvereinbarungen arbeiten und erfolgsorientiert agieren, kommen im blauen Level lediglich Stellenbeschreibungen zum Einsatz. Gleichzeitig wird der Einhaltung von Regeln mehr Priorität eingeräumt als dem Erfolg durch Umgehung von zu starren Regeln. Die zugrunde liegenden Fähigkeiten der Organisationen weichen stark von einander ab.
  • Ein Unternehmen, das die Digitalisierung im Rahmen der Industrie 4.0 der Wirtschaft nicht verpassen möchte, benötigt weitere Fähigkeiten und Werte, nämlich z.B. Planung, Marktausrichtung, strategisches Handeln, selbständige Mitarbeiter, die Unterschiedlichkeit von Akteuren nutzen, Erfahrungslernen, Reflexion und Austausch, situatives Einsetzen von Strukturen bzw. Netzwerkern und Könnern, multiperspektivisches Denken und Handeln () etc.

 

Die Krux: Es braucht viiiiel Zeit!

Es ist nicht so einfach, von einem Werte-System ins andere zu gelangen. Es lässt sich auch kein Level überspringen. Denn das Haus der 9 Levels verfügt über keinen Aufzug. Sowohl Individuen, Teams als auch Organisationen als Ganzes benötigen sehr viel Zeit (Monate / Jahre), um neue Fähigkeiten so zu erlernen, dass sie nicht in alte Gewohnheiten zurückfallen. Jeder weiß bereits von sich selbst, wie viel Zeit es kostet, nur einige wenige persönliche Eigenschaften an sich selbst zu ändern.

Es ist nicht so einfach, von einem Werte-System ins andere zu gelangen. Es lässt sich auch kein Level überspringen.

 

Die 7 Wirkungsfelder der Beziehungsarbeit

In Anlehnung an das 7-S-Modell von Peters und WatermanStrategie, Struktur, Systeme, Shared Values (gemeinsame Werte), Stil der Führung, Staff (Personal) und Skills (Fähigkeiten) —  können auch die 7 Wirkungsfelder der Beziehungsarbeit herangezogen werden, um zu verdeutlichen, warum die Evolution von einem aufs andere Level so viel Zeit beansprucht. Denn alle 7 Wirkungsfelder bedürfen der Beachtung, Einbeziehung und widerspruchsfreien Passung — nicht nur unter sich, sondern auch auf den 4 Ebenen Individuum, Team, Organisation und Umwelt (dort, wo Begegnungen stattfinden).


angelehnt ans 7-S-Modell von Peters und Waterman - SL BeziehungsarbeitDie Erklärung des Männchens finden Sie hier.

 

Der Weg zur Passung ist für jedes Unternehmen individuell zu gestalten, weil jedes Unternehmen einzigartig ist. Vieles hängt vom Wollen und Können einer Organisation und dem Anpassungsdruck aus der Umwelt ab. Der Änderungsprozess (Change oder Wandel) gelingt erheblich besser durch die Einbeziehung eines externen Prozessbegleiters.

 

Die Beziehungsarbeit in den Werte-Systemen ist unterschiedlich

In jedem Werte-System besitzt eine wirksame Beziehungsarbeit notwendigerweise eine ganz eigene Ausprägungsform. Das geht so weit, dass Beziehungen unterschiedliche Bedeutung zugemessen wird. Aber: Beziehungsarbeit spielt immer eine Rolle, sowohl auf der linken Seite der Treppe (siehe oben: starker Wir-Bezug) als auch auf der rechten Seite der Treppe (starker Ich-Bezug).

Hier einige Beispiele unterschiedlicher Ausprägungsformen:

  • 2. Level purpur: starker Wir-Bezug, oft Familienunternehmen
    Harmonie, Zugehörigkeit, Tradition, Rituale, Hierarchie auf den Patriarchen abgestimmt, Befehl und Gehorsam (kritisch als auch fürsorglich), sternförmige Führung, wenig definierte Prozesse.
  • 3. Level rot: starker Ich-Bezug, oft (stark expandierende) Strukturvertriebe
    Unabhängigkeit, Macht und Durchsetzungsvermögen, Eroberung, Gewinner-Verlierer-Spiele, strenge Hierarchie zentrale Ausrichtung auf Führungsperson, Führen durch Strafe und Belohnung, Leistungsträger sind Lieblinge, kaum steuernde Prozesse.
  • 7. : starker Wir-Bezug, oft Wissensnetzwerke, zukünftig wahrscheinlich auch Unternehmensnetzwerke der Industrie 4.0
    Systemische Integration, Flexibilität, Offenheit, Eigenverantwortung, Regeln der Zusammenarbeit, Kollaborationssysteme, Netzwerke von Geben und Nehmen, Wertschätzung von Einzigartigkeit. Erst ab dem erfahren alle anderen Level Wertschätzung, weil deren Wert und Vorteile anerkannt und sogar gezielt genutzt werden.

 

Wie sieht Ihr Werte-System aus?

Um herauszufinden, in welchem Werte-System Ihr Unternehmen zuhause ist und somit erkennen zu können, was Sie tun müssen, um z.B. aufgrund von Marktveränderungen das Unternehmen überlebensfähig zu halten, können Sie Ihr Werte-System über das Tool „9 Levels Organisation Value Systems“ ermitteln. Hierüber können Sie:

  • Unternehmenskultur erfassen und verändern
  • Organisationsentwicklung betreiben
  • Change-Management begleiten
  • Schnittstellen optimieren
  • Leitbildentwicklung unterstützen

Studie: 94% der CEOs sagen, dass Unternehmenskultur für Erfolg wichtig ist! — Peter Drucker: „Culture eats Strategy for breakfast!“

Das Tool „9 Levels Group Value Systems“ erlaubt es Ihnen folgende Ziele zu verfolgen:

  • Teamentwicklung und Teamcoaching
  • Vertriebsoptimierung
  • Prozessoptimierung
  • Steigerung der Team-Leistung

mit dem Tool „9 Levels Personal Value Systems“ können Sie

  • für Einzelcoachings wirkungsvoll hinzuziehen
  • zur Karriereplanung nutzen
  • für das Recruiting von neuen Mitarbeitern nutzen, die in Ihr Werte-System passen sollen
  • Führungskräfte passend / stimmig weiterentwickeln

SL System(at)ische Lösungen ist 9-Levels-zertifiziert! Wir verfügen über die Fähigkeit, Sie bei Ihren Veränderungsvorhaben gezielt und kompetent zu begleiten. Dazu arbeiten wir stets mit der Geschäftsleitung als Auftraggeber zusammen.

9L-Certified-Trainer

 

Der passende Werkzeugkoffer zum Werte-System

Passend zu ihrem angestammten und anvisierten Werte-System greifen wir auf die für Ihren Veränderungsprozess (kein Projekt!) passenden Werkzeuge und Methoden zu:

Formate:

Inhalte:

  • Akute Themen aus Ihrem Tagesgeschäft,
  • Abstimmung Ihrer zukünftigen Führungsarbeit auf Ihr anvisiertes Werte-System.
  • Thematisch speziell ausgerichtete Initiativen und Maßnahmen zur Verbesserung von Kommunikation, Zusammenarbeit, Qualität und Steuerung mithilfe der 9 Bausteine wirksamer Beziehungsarbeit.

    9-Bausteine-0

 

Sie haben Fragen?

Wir bieten einen Vortrag und einen Workshop an, um Sie mit den Werte-Systemen von 9 Levels vertraut zu machen. Damit geben wir Ihnen einen Einstieg in eine neue und sehr effektive Art der Organisationsentwicklung und Zukunftsgestaltung. Rufen Sie an oder nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wenn Sie sich mit Veränderungsthemen beschäftigen, für die Sie noch keine Lösung haben.

TerminanfrageNewsletter bestellen

Sven Löbel
+49 7452 8444001

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.