Schlagwort-Archiv: Augenhöhe

Freundlichkeit

Zu viel der Freundlichkeit?

Leiden wir unter Überzuckerung oder Unterkühlung?

Vor Kurzem bin ich auf ZEIT.DE auf den Artikel „Die Unterwerfungsformel“ zum Thema Kommunikation in der politischen, poetischen, polemischen Serie „10 nach 8“ gestoßen. Der Internet-Link verrät schon ein wenig über den Inhalt: http://…lovespeech-hatespeech…/

Inhaltlich geht es u.a. um folgende Punkte:

  • Unterwürfig „lieb sein“ müssten alle Dienstleister, die mit einem Mindestlohn ihr Auskommen bestreiten. Die Faustregel sei: Je häufiger der „Schöne Tag“ gewünscht werden müsse, desto niedriger sei die Bezahlung.
  • Jeder wisse, dass „Sehr gern!“ das neue „Du mich auch“ sei.
  • Die Ausweitung der Floskelzone und damit der Unterwerfungskultur, deren Ausdruck sie sei, scheint laut der Autorin unaufhaltbar zu sein.
  • Viele Menschen, die die freundliche Oberflächlichkeit anderer kritisieren, würden heute vollkommen unkritisch bis zu 5 Emoticons in Mails und Posting verwenden.
  • Der heutige Hass im Netz und auf der Straße käme von der Überzuckerung unserer Gegenwart.

Zuerst einmal war ich fassungslos, weil ich

  1. übersehen hatte, dass es um eine Polemik geht und
  2. komplett anderer Meinung bin.

Denn dieser Artikel widerspricht Weiterlesen

Wertschätzung

Wandel durch Wertschätzung

Wertschätzung braucht unterstützende Strukturen und Methoden

Im Rahmen der Blogparade „Wandel durch Wertschätzung“, zu der ich von Martina Baehr eingeladen wurde (vielen Dank!), schreibe ich hier einen Artikel über Wertschätzung in Unternehmen und welche organisatorischen Voraussetzungen es braucht, eine Grundhaltung der Wertschätzung in Unternehmen einzuführen. Das dient zweierlei Zielen:

  1. Die Etablierung von Wertschätzung selbst. Sie wandelt ein Unternehmen.
  2. Die Vereinfachung von weiterem Wandel. Eine Wertschätzungskultur macht notwendigen Wandel aufgrund von Marktveränderungen einfacher.

These: Weiterlesen

Formen der Wertschätzung

Wertschätzung, Anerkennung, Lob

Alles gar nicht so einfach — Ein Überblick!

Mit diesem Artikel gebe ich Einblick in die Formen der Wertschätzung, die für bessere zwischenmenschliche Beziehungen in Unternehmen hilfreich sind und für bessere Arbeitsbedingungen und gutes Betriebsklima sorgen.

Was man alles falsch machen kann — unglaublich!

Haben Sie schon mal Lob, Anerkennung und Wertschätzung erhalten, die bei Ihnen eher eine fahlen Nachgeschmack hinterließen? Oder haben Sie es schon erlebt, dass die von Ihnen gewährte Anerkennung ein Schuss nach hinten war?

Hier ein paar Beispiele: Weiterlesen

Unternehmensverfassung

Unternehmen haben eine Verfassung

Zur Integration von Mitarbeitern & Flüchtlingen

Wann sprechen wir in Unternehmen wirklich mal über die wirklich wichtigen und fast selbstverständlichen Dinge wie z.B die Unternehmensverfassung? — Sehr selten!

Dabei wäre es doch gut, alle Mitarbeiter und insbesondere Flüchtlinge, die aus einem gänzlich anderen Kulturkreis in unser Land kommen, Orientierung zu geben. Dieser Artikel zeigt auf, welche Möglichkeiten Sie in Ihrem Unternehmen haben, für eine gelungene Integration im Betrieb zu sorgen.

Und wer weiß? Vielleicht ist das für Ihre Stamm-Belegschaft auch eine sinnvolle Initiative, bei der sie sogar aktiv mitwirken kann?

Unternehmensverfassung Was ist das überhaupt?

Die Verfassung eines Unternehmens ist vergleichbar mit der Verfassung eines Landes, nur dass sie das Unternehmen und nicht den Staat beschreibt: Weiterlesen

Mitarbeiterdialog – heute

Mitarbeiterdialog in Zeiten von New Work

Neue Ansätze für ein bewährtes Instrument

Mitarbeitergespräche sind in letzter Zeit in Verruf geraten, wenn man den Fachzeitschriften für Personal und Management Glauben schenken will. Sie seien von gestern, aus einer hierarchischen Welt und würden zu oft dazu verwendet, sogenannte „Zielvereinbarungen“ von oben an Mitarbeiter durchzudrücken, obwohl diese an einer echten Verhandlung überhaupt nicht teilgenommen haben.

Daran ist leider einiges wahr! Und dennoch hat das Mitarbeitergespräch nicht ausgedient. Es lebe der Mitarbeiterdialog!

Auf die Ausgestaltung kommt es an

Im Rahmen von wirksamer Beziehungsarbeit für vitale Unternehmen kann dieses Instrument als Mitarbeiterdialog noch immer von sehr großem Nutzen sein, wenn… Weiterlesen

Beziehungsarbeit für Unternehmen

Beziehungsarbeit ist NEW WORK

Die 9 Bausteine der Vitalität

Die Philosophie der wirksamen Beziehungsarbeit für vitale Unternehmen ist eine universelle und ganzheitliche Philosophie, die den Vergleich mit anderen Konzepten nicht zu scheuen braucht (Modellvergleich). Sie kann überall Anwendung finden — nicht nur in Lebenspartnerschaften, sondern sehr wohl auch im Unternehmensumfeld.

Anstatt uns auf „professionelle“ Beziehungen zurückzuziehen, die durch emotionale Distanziertheit, Diagnosen und Hierarchie gekennzeichnet sind, können wir – indem wir uns bewusst Fähigkeiten der wirksamen Beziehungsarbeit für Unternehmen aneignen und anwenden – andere Menschen in beruflichen und kommerziellen Begegnungen unterstützen, die lebendig, offen, gleichwertig und wertschöpfend von allen Beteiligten aktiv getragen werden.

[zitiert in Anlehnung an „Gewaltfreie Kommunikation
von Marschall B. Rosenberg, 2013].

 

Sie kennen das doch sicherlich auch?
Ihr Vorgesetzter hat sich nie dafür interessiert, Weiterlesen

New Work

New Work – Die Arbeitswelt im Umbruch

New Work als Antwort auf neue Herausforderungen

Es gibt so viele neue Entwicklungentrends in der Arbeitswelt, dass es lohnt, einen vollständigen Überblick über sie und speziell das Thema New Work (Zukunft der Arbeit, Arbeiten 4.0) zu geben. Neben dem Hinweis auf Guido Bosbachs Blogparade zum Thema New Work werde ich die wichtigsten Entwicklungstrends kurz anreißen: Enterprise 2.0, Management 3.0, Industrie 4.0, Arbeiten 4.0 bzw. New Work: Weiterlesen

Kick-off

Kick-off-Veranstaltung zum Jahresanfang von Mitarbeitern für Mitarbeiter

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wie es wäre, den Jahresauftakt mit einer Kick-off-Veranstaltung von Mitarbeitern ausrichten zu lassen?

Was der Nutzen eines Kick-off durch Mitarbeiter sein könnte? – Alle Mitarbeiter erhielten eine zusätzliche Möglichkeit, sich die Grundlage für ein bestmögliches Arbeitsergebnis in 2015 selbst zu erarbeiten, sich so früh wie möglich Orientierung zu verschaffen, sich für das neue Jahr Weiterlesen

Jahresplanung

Jahresplanung der Mitarbeiterentwicklung ist
Ansatz zur Organisationsentwicklung

Sind Sie schon dabei, das neue Geschäftsjahr zu planen? – Nein? Dann wird es Zeit. Viele Unternehmen beschäftigen sich zzt. mit der Jahresplanung, um das nächste Geschäftsjahr in die Wege zu leiten: Wie lief das zu Ende gehende Jahr? Was haben unzufriedene Kunden uns mit auf den Weg gegeben? Welche finanziellen Spielräume ergeben sich? Was fordert der Markt von uns? Wo steht der Wettbewerb? Wo wollen wir als Unternehmen hin? Wie können wir uns abgrenzen? Wo liegen Risiken und vor allem Chancen? Können wir die Chancen mit unseren Mitteln ergreifen? Wen und was benötigen wir hierzu? Wo wollen wir Ende 2014 stehen? Was sollen die Kunden über uns denken? Weiterlesen